Ein Unternehmen der diva-e
News allgemein
27.03.2015

Jenas Oberbürgermeister besuchte E-Commerce Spezialist AGETO

Sirko Schneppe (li.) und Sascha Sauer (re.) erläutern OB Dr. Schröter und Wilfried Röpke die Pläne für das IT-Paradies Bild unten: André Gutwirth zeigt live die Identifizierung mit dem elektronischen Personalausweis per Smartphone

Am Freitag, dem 27. März besuchte Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter gemeinsam mit Wilfried Röpke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena, den E-Commerce-Spezialisten AGETO.

Sascha Sauer und Sirko Schneppe, beide Gründer und Geschäftsführer von AGETO, begrüßten ihre Gäste am Firmensitz auf den Beutenberg Campus. "Wir zeigen Ihnen jetzt nicht unsere vielen Büros - die sind ziemlich unspektakulär - aber dass, was in ihnen entsteht, hat es in sich.", so Sauer und fasst zusammen: "Wir setzen für mittelständische Unternehmen und Konzerne nicht nur einen Online-Shop, sondern komplexe E-Business-Prozesse um, damit diese ihre Geschäfte auch weltweit über das Internet realisieren und damit wettbewerbsfähig bleiben können. Dabei reichen unsere Dienstleistungen von der Strategieberatung über die Einführung von Portalen, deren Integration an betriebswirtschaftliche Systeme wie z. B. SAP bis hin zu E-Security-Lösungen. Letztere sind sicher auch für die Stadtverwaltung Jena von Bedeutung."

Mit der Online-Identifizierung auch Verwaltungsprozesse optimieren
Gesagt, getan: André Gutwirth, Projektleiter PersoApp, zeigte beiden Gästen live, wie sich durch die Nutzung des "AGETO eID Clients" ein extrem sicherer Identitätsnachweis des Bürgers durch Nutzung des elektronischen Personalausweis durchführen lässt. So lassen sich aufwendige Behördendienstleistungen, wie zum Beispiel KFZ-Ummeldungen, einfach online oder mittels NFC-fähigem Smartphone zeitsparend für den Bürger und die Behörde durchführen. "Das ist hochinteressant, ich werde mich dafür einsetzen, dass solch eine moderne Technik bald den Weg in die Praxis findet, denn das bringt ja auch Einsparungen auf der Verwaltungsseite, wenn Daten ohne Handarbeit erfasst werden können", sagte OB Schröter.

Wirtschaftlicher Erfolg braucht vor allem Fachkräfte
AGETO begann 2003 mit 2 Mitarbeitern und agiert aktuell mit über 100 Mitarbeitern an sechs Standorten in Deutschland. Zu Jahresbeginn wurde die AGETO US LLC in Chincinnati gegründet. Und in diesem Jahr werden mindestens 30 neue Mitarbeiter benötigt. "Wir haben hier in Jena den weltweiten Online-Handel von der ersten Stunde an mit gestaltet und sind maßgeblich daran beteiligt, dass der Wirtschaftszweig E-Commerce seit Jahren für dauerhaftes Wachstum sorgt und viele neue Perspektiven bietet", erläutert Sauer und skizziert die Notwendigkeit, frühzeitig mit der Nachwuchsförderung zu beginnen: "Bereits in der Schule muss die Freude und den richtigen Umgang mit den Internet gezielt unterstützt werden. Dann müssen Fachausbildungen sowie Studiengänge an unserer Fachhochschule und Universität, wie z. B. Mathematik, Informatik, Ingenieurwesen, wieder höhere Priorität einnehmen. Hier müssen Stadt, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen enger zusammenarbeiten." AGETO setzt im eigenen Unternehmen hohe Maßstäbe, so ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein wesentlicher Teil der Unternehmenskultur. Und mit dem geplanten Neubau "IT-Paradies", wird Ageto gemeinsam mit der E-Commerce Genossenschaft Towerbyte, sowohl etablierten E-Commerce Unternehmen als auch Startups eine moderne Heimat geben.