Ein Unternehmen der diva-e
News allgemein
17.10.2012

AGETO startet Förderprogramm für Informatikstudenten der Uni Jena

v.l.n.r.: Prof. Dr. Wilhelm R. Rossak, Prof. Dr. Zehendner , Marco Bungart, Sascha Sauer, Andreas Mihm

v.l.n.r.: Prof. Dr. Wilhelm R. Rossak, Prof. Dr. Zehendner , Marco Bungart, Sascha Sauer, Andreas Mihm

Pünktlich zu Beginn des Wintersemesters 2012/2013 startet der Informatik-Student Marco Bungart in sein drittes Master-Semester an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU-Jena), jedoch mit einem Unterschied zur bisherigen Studienzeit: Seit vergangenem Freitag ist er frischgebackener Stipendiat.

Aufgrund seiner überdurchschnittlichen Leistungen wurde der 27-Jährige für das neue Förderprogramm, das in Kooperation mit dem E-Business-Dienstleister AGETO ins Leben gerufen wurde, ausgewählt. Das Jenaer Unternehmen unterstützt den Studenten mit dem "AGETO-Stipendium" und eröffnet ihm damit viele neue Möglichkeiten, neben dem Studium praktische Erfahrungen zu sammeln. Vergangenen Freitag, am 12. Oktober 2012, wurden die letzten Formalien in den Räumen der AGETO auf dem Beutenberg-Campus erledigt und mit zwei Unterschriften besiegelt.

"Ein Programm zur Förderung für Hochbegabte gab es bisher an unserer Fakultät in diesem Rahmen noch nicht. Wir freuen uns daher sehr darüber, dass das AGETO mit dieser Idee auf uns zugekommen ist. Natürlich ist es auch in unserem Sinne, unseren Studenten die bestmöglichen Perspektiven für ihre Zukunft zu bieten und möchten Herrn Bungart zu dem Stipendium herzlich gratulieren", so Dr. Wilhelm R. Rossak, Professor am Lehrstuhl für Softwaretechnik an der FSU-Jena.

Neben den praxisbezogenen Angeboten des Stipendiums, erhält der Stipendiat eine finanziellen monatliche Zuwendung, fachliche Unterstützung durch die IT-Experten der AGETO, die Betreuung der Bachelor- bzw. der Masterarbeit sowie die Möglichkeit, auf ein zweimonatiges Praktikum in einer Niederlassung der AGETO Gruppe.

Sascha Sauer, Vorstand der AGETO AG: „In der IT-Branche sind frische Ideen und gute Leistungen unerlässlich. Die Nachwuchsförderung ist daher ein bedeutender Teil unserer Firmenphilosophie. Nach dem Motto ‚Leistung soll sich lohnen' möchten wir den Nachwuchs mit unserem Stipendium bereits im Studium unterstützen und den IT-Profis von morgen neben Geldleistungen auch mit praktischem Know-how und einem Netzwerk an IT-Experten fördern. Wir freuen uns daher ebenfalls, Herrn Bungart unterstützen zu können und begrüßen ihn als neues Mitglied der AGETO-Familie."

Mit dem Stipendium möchte AGETO Jena als Standort der Wissenschaft und insbesondere der Informationstechnologie stärken und natürlich auch auf sich selbst als potentiellen Arbeitgeber aufmerksam machen. AGETO trägt weiterhin durch regelmäßige Vorträge von AGETO-Experten an der FSU, gemeinsamen Projekten, wie beispielsweise dem "SpeedUp" (ein Projekt zur "Forschung für die zivile Sicherheit" der Bundesregierung) und verschiedenen Fachkonferenzen, z.B. SABRE Conference in Leipzig, zur Förderung von Informatik-Studenten bei.